Google Pay Sportwetten im 2022 Test

Im Internet werden nicht nur zahlreiche Buchmacher präsentiert, auch Zahlungsmethoden gibt es in grossen Mengen. Eine davon ist Google Pay und diese möchten wir Ihnen heute vorstellen. Erfahren Sie bei uns alles was Sie wissen müssen.

Auch der eine oder andere Buchmacher im Web akzeptiert Zahlungen via Google Pay. Zwar wird es nicht überall angeboten, aber immer mehr Anbieter springen auf den Zug auf. Erfahren Sie nun alles was Sie wissen müssen und melden Sie sich selbst bei Google Pay an.

TOP 10 BOOKMAKERS
1Bahigo
JETZT WETTEN
222 Bet
JETZT WETTEN
31​X​Bet
JETZT WETTEN
4Bet At Home
JETZT WETTEN
5Bet​Victor
JETZT WETTEN
6Betsson
JETZT WETTEN
7Uni​bet
JETZT WETTEN
8Sport​wetten
JETZT WETTEN
9Inter​wetten
JETZT WETTEN
10bwin
JETZT WETTEN

 

🙋‍♂ Wer steckt hinter der Zahlungsoption Google Pay?

Google Pay Logo

Google Pay gehört dem US-Unternehmen Google, der diese Methode am 2. März 2015 erstmals beim Mobile World Congress von Sundar Pichaii erwähnte. Vorgestellt wurde es auf der Google I/O am 28. Mai 2015 und am 10. September 2015 wurde es in den USA eingeführt. In der Zwischenzeit übernahm die Firma die JVL Ventures und die Plattform Softcard. Deswegen wurde der Dienst später in Google Pay Send umbenannt. Kurze Zeit später waren Zahlungen in Grossbritannien möglich. Anfang 2018 fusionierten Google-Wallet und Android-Pay, und das heutige Google Pay wurde geboren. Die erste EU-Lizenz erfolgte Anfang 2019, im April 2019 wurde die Methode auch für die Schweiz freigegeben.

 

🧐 Was genau ist Google Pay und was bietet die Firma an?

Google Pay ist im Prinzip das gleiche wie Apple Pay, falls Sie dies bereits kennen. Sie erhalten ein Wallet, indem Sie eine Kreditkarte hinterlegen. Von dieser werden sämtliche Zahlungen abgebucht. Die genauen Vor- und Nachteile erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Vorteile:

  • Einfache Nutzung: Google Pay ist einfach und funktioniert schnell. Sobald Sie registriert wurden und eine Kreditkarte hinterlegten, steht der ersten Zahlung nichts mehr im Weg.
  • Schutz: Da es sich um ein Produkt von Google handelt, einer anerkannten Firma, geniessen Sie grössten Schutz. Natürlich holte sich das Unternehmen sämtliche Lizenzen und hält sich an alle Sicherheitsrichtlinien.
  • Sicherheit: Alle Transaktionen müssen per Passwort, Gesichtserkennung oder Fingerprint bestätigt werden, damit Zahlungen funktionieren. Dies bedeutet für Sie, dass der Online Buchmacher keine sensiblen Daten von Ihnen zu Gesicht bekommt.
  • Kostenlose Nutzung: Google Pay ist für Sie kostenlos. Deswegen wird die Methode häufig als Paypal-Alternative genutzt. Achtung: Teilweise kommt es vor, dass Shops oder Buchmacher extra Gebühren verlangen. Hier hat Google keinen Einfluss. Grundsätzlich ist es kostenlos.
  • Weitere Vorteile: Senden Sie Freunden Geld, verwenden Sie den QR-Code, halten Sie Ihre Finanzen dank der Übersicht unter Kontrolle, heben Sie Geld ab, dort wo es möglich ist und verwalten Sie Ihre Gutscheine in der Wallet.
  • Mehrere Kreditkarten verknüpfen: Im Wallet lassen sich mehrere Kreditkarten hinterlegen. Falls Sie zum Beispiel eine für die Arbeit und eine Privat verwenden, können Sie die Zahlungen bequem trennen. Per Knopfdruck lässt sich die jeweilige Karte anwählen. So wird das Bezahlen noch einfacher.

Nachteile:

  • Google-Konto und Android-Gerät notwendig Wer Google Pay nutzen will, benötigt ein Google-Konto und ein Android-Gerät. Unter Windows und Apple sind Transaktionen im Browser möglich, wenn Sie sich dort mit dem Konto anmelden. Möchten Sie im Handel bezahlen, benötigen Sie auf jeden Fall ein Handy mit NFC-Funktion.
  • Nicht überall verfügbar: Leider arbeiten nur wenige Buchmacher mit Google Pay zusammen. Zwar werden es nach und nach mehr, momentan müssen Sie aber unter Umständen länger suchen. Wir empfehlen unsere Liste.
  • Keine Auszahlungen möglich: Einzahlungen lassen sich mit G-Pay rasch umsetzen, leider besteht keine Möglichkeit einer Auszahlung. Nutzen Sie am besten die Banküberweisung.

 

⭐️ Die Top Google Pay Buchmacher

Momentan gibt es nur wenige Wettanbieter im Internet, die mit Google Pay zusammenarbeiten. Sobald wir weitere Informationen und passende Portale finden, wird unsere Liste laufend erweitert:

TOP 10 BOOKMAKERS
1Bahigo
JETZT WETTEN
222 Bet
JETZT WETTEN
31​X​Bet
JETZT WETTEN
4Bet At Home
JETZT WETTEN
5Bet​Victor
JETZT WETTEN
6Betsson
JETZT WETTEN
7Uni​bet
JETZT WETTEN
8Sport​wetten
JETZT WETTEN
9Inter​wetten
JETZT WETTEN
10bwin
JETZT WETTEN

Wie findet man den perfekten Buchmacher für sich?

Die Einzahlungsmöglichkeit sollte bei der Suche nach dem passenden Wettanbieter nicht an erster Stelle stehen. Wichtiger ist in erster Linie die Lizenz und das Thema Sicherheit. Wetten Sie als Schweizer bestenfalls nur bei Schweizer Unternehmen, damit Sie keine Nachteile erleben. Falls Sie ausserhalb der Schweiz Anbieter suchen, konzentrieren Sie sich auf EU-Unternehmen. Lizenzen auf Malta und Curacao sind besonders vom Vorteil.

Ist das Thema Sicherheit abgehackt, kommt es auf ihre eigenen Wünsche an. Auf welche Google Pay Sportwetten möchten Sie tippen? Wer Fussball liebt, muss nicht lange suchen. Anders sieht es bei Pferdewetten oder ähnlichen Aktivitäten aus. Manche Randsportarten sind bei Online Buchmachern eher weniger präsent. Daher sollten Sie die Unternehmen vorab vergleichen. Nicht nur die Sportart sollte vorhanden sein, auch der Wettmarkt sollte stimmen. Manche konzentrieren sich nur auf die grössten Turniere des Jahres, während andere auch regionale Angebote präsentieren.

Wenn all diese Punkte für Sie passen, sollten Sie sich auf die Zahlungsmethoden konzentrieren. Falls Sie einen Buchmacher finden, der all dies abdeckt und Google Pay akzeptiert, dürfen Sie sich freuen.

📢 Die neuesten Updates von Google Pay

Google Pay wächst und wächst. Mittlerweile handelt es sich mehr als nur um ein Wallet. Die App verwandelte sich in eine kleine Bank, in der Sie Ihre Finanzen verwalten können. Nutzen Sie etwa die Statistik-Funktion, um Ihre Ausgaben besser im Überblick zu behalten. Die Transaktionen werden in Kategorien eingeteilt und Sie sehen auf einen Blick, wie Sie mehr sparen.

Stellen Sie sich vor, ein Freund oder jemand aus der Familie gerät im Ausland in Not. Derjenige benötigt dringend Geld. Schicken Sie dieses einfach via Google Pay auf sein Handy und der Betroffene kann dieses etwa im Supermarkt abheben oder damit bezahlen. Dank dem QR-Code funktioniert das teilweise sogar bei Geldautomaten. In Deutschland ist es jedenfalls noch nicht möglich.

Möchten Sie mit Ihren Freunden essen gehen und die Rechnungen teilen? Wunderbar, einer bezahlt und der Rest wird aufgeteilt und via Google Pay bezahlt. So einfach kann Geld ausgeben heut zu Tage funktionieren.

In der App werden ferner Aktionen, Rabatte und Bonusaktionen angezeigt. Auch lassen sich Kundenkarten abspeichern, damit Sie den Überblick nicht verlieren. Wir empfehlen Ihnen die App aufs Smartphone zu laden und zu studieren. Sie werden staunen, was mit Google Pay alles möglich ist.

Da Google ständig neue Features entwickelt, wird es auch in Zukunft nicht langweilig, da sind wir uns sicher. Alles begann mit der kleinen Suchmaschine, mittlerweile handelt es sich um ein Imperium, welches ein jeder kennt. Mal sehen, wie sich die Bezahlvariante weiterentwickeln wird.

 

💳 Der Ablauf der Einzahlung mit Google Pay

Falls Sie Ihr Wettkonto mit Guthaben aufladen möchten, benötigen Sie eine Google-Konto, welches Sie unter pay.google.com einrichten. Dort können Sie Ihre Kreditkarte oder ein Paypal-Konto mit dem Wallet verbinden. Wurde es einmal freigeschaltet, steht der ersten Einzahlung nichts mehr im Weg.

Möchten Sie Google Pay offline zum Bezahlen benutzen, benötigen Sie die App. Holen Sie sich diese aus dem Playstore und installieren Sie diese am Smartphone. Melden Sie sich dort mit dem Google-Konto an und hinterlegen Sie die gewünschte Zahlungsmethode. – Fertig.

Zusammengefasst benötigen Sie:

  • Ein Android Gerät
  • Eine Kredit-, Debit-, oder Prepaid Karte.
  • Ihre Google-Konto-ID.

Beim Buchmacher eine Einzahlung tätigen

  • Suchen Sie sich einen Wettanbieter, der Google Pay als Einzahlungsmöglichkeit akzeptiert. Registrieren Sie sich dort und loggen Sie sich ein.
  • Navigieren Sie jetzt zum Einzahlungsbereich und suchen Sie sich dort Google Pay als Zahlungsmethode aus.
  • Tippen Sie den gewünschten Einzahlungsbetrag ein und klicken Sie auf weiter.
  • Falls Sie einen Bonus in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie vorab abklären, ob Codes benötigt werden. Manchmal müssen Sie die Prämie während der Einzahlung anwählen oder einen Link anklicken.
  • Bestätigen Sie jetzt die Transaktion via Passwort, Fingerabdruck oder Gesichtserkennung. Die jeweilige Methode lässt sich im Google-Konto einstellen.
  • Sofort wird das Geld auf dem Wettkonto gutgeschrieben. Tätigen Sie nun Ihre erste Wette.

 

📱 Auf dem Smartphone mobile wetten

Möchten Sie Google Pay am Smartphone nutzen und wetten, funktioniert dies genauso. Sie benötigen die App am Handy und bestätigen die Transaktionen über diese. Mobil Wetten ist natürlich unabhängig von der Zahlungsmethode möglich. Voraussetzung ist, dass der Buchmacher in HTML5 programmiert wurde.

Tippen Sie die URL in den mobilen Browser und Sie werden auf die Handyseite geleitet. Dort können Sie sich einloggen und Ihre Wette abgeben. Manche Wettanbieter bieten ihren Kunden native Apps zum Download an. Hier ist wichtig, dass Sie die richtige Version wählen. Angeboten werden Apps meist für iOS und für Android.

Ob Sie sich für die mobile oder native Version entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Mittlerweile sind mobile Apps bereits so schnell, dass dies kaum einen Unterschied macht. Wer viel mit Live Wetten zu tun hat, sollte sich eventuell die Applikation holen, um noch schneller reagieren zu können. Im Grunde kommt es auf die Internetverbindung an. Diese sollte beim Google Pay Wetten sowieso schnell sein, damit Sie keine Nachteile haben.

Ob nativ oder mobile ist nebensächlich. Praktisch sind diese Apps auf jedenfalls, vor allem für Wettfreunde. Schliesslich möchte niemand einen Laptop ins Stadion mitschleppen. Zücken Sie Ihr Smartphone und Ihr eigener Buchmacher ist immer in der Tasche dabei.

 

⁉️ FAQ: Häufig gestellte Fragen zu Google Pay

❓ Kann man bei einem Google Pay Buchmacher gratis wetten?

Dies ist unabhängig von der Zahlungsmethode. Bietet ein Buchmacher gratis Wetten an, ist dies in der Regel auch mit Google Pay möglich. Es kann vorkommen, dass Zahlungsvarianten ausgeschlossen sind. Falls ja, erfahren Sie dies in den Bonusbedingungen.

❓ Ist die Nutzung von Google Pay kostenlos?

Ja, Google Pay ist für Endkunden vollkommen kostenlos. Falls ein Buchmacher extra Gebühren verlangt, geschieht dies unabhängig von Google.

❓ Sind Auszahlungen mit Google Pay möglich?

Leider sind Auszahlungen mit via Google Pay nicht möglich. Wir empfehlen die klassische Banküberweisung, falls Sie das Geld anderwärtig nutzen. Wer es wieder einzahlt oder online benutzt, findet andere praktische Zahlungsmethoden.

❓ Kann man Google Pay auf dem iPhone verwenden?

Auf dem iPhone funktioniert Google Pay nicht. Für iOS wurde jedoch Apple Pay erschaffen, welches im Grunde genauso arbeitet. Falls Sie Chrome auf dem Mac-Book verwenden, können Sie auch mit Google bezahlen. Im Handel benötigen Sie auf jeden Fall ein iPhone, um Zahlungen durchzuführen.

❓ Akzeptiert jeder Buchmacher Google Pay?

Es wäre schön, wenn die Wettanbieter schon so innovativ wären. Leider gibt es momentan nur wenige Unternehmen, die Google Pay als Zahlungsmethode anbieten. Man wird sehen, ob sich dies in nächster Zeit ändert.

❓ Benötigt man zwangsläufig ein Google-Konto?

Ja, ein Google-Konto ist notwendig, damit Sie online oder offline mit Google Pay bezahlen können. Solch eines können sich auch Windows-, iOS- und Linux- Kunden einrichten.

Weitere Zahlungsoptionen bei uns im Test:

Menu